• Deutsch
  • English

Startseite » Projekte » OR.NET – Sichere dynamische Vernetzung in Operationssaal und Klinik

OR.NET – Sichere dynamische Vernetzung in Operationssaal und Klinik

logo-ornet

Der Aspekt der Integration und Vernetzung ist in den letzten Jahren sowohl bei der Verwendung von Medizinprodukten durch die Operateure, als auch bei der Ausstattung von Operationssälen insgesamt immer wichtiger geworden. Bereits heute bieten verschiedene Hersteller Lösungen zur Vernetzung von Medizinprodukten an. Diese stand heute monolithischen Gesamtsysteme weisen jedoch eine eingeschränkte Modularität, Flexibilität und Austauschbarkeit auf, da gemeinsame Standards für den Datenaustausch und die Vernetzung der einzelnen Medizinprodukte untereinander, sowie mit den angrenzenden IT-Systemen und -Strukturen fehlen bzw. nicht ausreichen. Als wesentlicher Grund für den Einsatz von monolithischen Lösungen wird von Herstellern die Notwendigkeit der Konformitätsbewertung von Medizinprodukten, sowie der damit im Zusammenhang entstehenden Problematik des Risikomanagements vernetzter Medizinprodukte angeführt. Um dieses Spannungsfeld aufzulösen veröffentlichte das BMBF 2011 die BMBF Ausschreibung „Sichere dynamische Vernetzung in Operationssaal und Klinik“.

Bezugnehmend auf diese Ausschreibung formierte sich 2011 ein Konsortium aus über 50 Partnern und weite über 20 assoziierten Partner die in drei Jahren Projektlaufzeit das komplexe Problem der sicheren und dynamischen Vernetzung von Medizingeräten lösen möchten.

Weitere Informationen unter:

Projektleitung
Prof. Dr. Björn Bergh
Förderer
BMBF
Kooperationspartner
Über 50 Partner und weit über 20 assoziierten Partner aus Industrie, Forschung, Standardisierung und der Anwendung
Laufzeit
01.09.2012 bis 30.08.2016
Fördervolumen
18. Millionen Euro